14 YAMAHA SR Motorrad

YAMAHA SR

Mit der SR 500 brachte der japanische Motorradhersteller Yamaha 1978 eine Kultmaschine aus der Naked-Bike-Kategorie auf den Markt. Anfang der 1980er Jahre avancierte dieses Motorrad zum Verkaufsschlager in Europa. Eine „leichte“ Variante dieses Motorrades wurde zwischen 1996 und 2002 mit dem Leichtkraftrad Yamaha SR 125 angeboten. Obwohl in Japan noch unverändert im Handel, kann man die ursprüngliche Yamaha SR 500 hier heute nur noch gebraucht als Occasion kaufen. Umso grösser war die Freude, als die Nachricht über eine Neuauflage des Kultmotorrads unter den Motorradfans die Runde machte. Der japanische Motorradspezialist gab Ende Februar 2014 bekannt, eine leicht veränderte Version der SR unter der Typbezeichnung SR 400 auch in der Schweiz und ganz Europa wieder verkaufen zu wollen. Das neue Motorrad hat weniger Hubraum als ihr Vorgänger, ist dafür aber mit einer modernen elektronischen Benzineinspritzung ausgestattet. Ausserdem soll es zum 50-jährigen Jubiläum von Yamaha eine limitierte Sonderedition mit zweifarbiger Sitzbank und Retro-Lackierung zum Preis von etwa 7300 Euro geben. Wesentlich preiswerter sind die wendigen Motorroller der Yamaha Neo’s YN-Reihe zu haben.