11 MBK Motorrad

MBK

MBK ist ein französischer Hersteller, der bereits seit 1923 Motoren und Zweiräder herstellt. Die Abkürzung MBK steht dabei für Motobécane, was auf Deutsch übersetzt so viel heisst wie „Motordrahtesel“. So stellte die französische Firma bis 1984 hochwertige Fahrräder, MBK Motorräder und Mofas her. Das Markenzeichen des Unternehmens ist dabei ein breites M, welches auf alle von MBK hergestellten Einzelteile gestempelt wird. Manchmal wird dem Buchstaben „M“ zusätzlich noch eine Krone aufgesetzt. Der Durchbruch gelang MBK mit der Einführung des legendären Mobylette’s, welches Ende der 1940er Jahre erstmals vorgestellt wurde. Vom Erfolg beflügelt, verliessen bald darauf Mofas und andere 125ccm Motorräder die MBK-Werke. Vor allem die Motorrad-Baureihe „La“ verkauften MBK Händler an viele begeisterte Käufer. Im Jahre 1984 musste MBK Konkurs anmelden. Daraufhin wurde das französische Unternehmen von Yahama aufgekauft. Originale MBK Motorräder, Scooter und Roller gibt es in der Schweiz also nicht mehr neu, sondern nur noch gebraucht als Occasion zu kaufen. Nach der Übernahme durch Yahama wurde das Sortiment von MBK grundlegend verändert. Man konzentrierte sich nun vor allem auf die Herstellung von MBK Motorrollern. In den 90er Jahren gelang der Firma mit dem Kompaktscoooter MBK Booster ein weiterer Verkaufsschlager. Wenig später überzeugte MBK mit dem Sportroller Nitro, der sowohl mit luft- als auch wassergekühlten 50ccm Motoren ausgeliefert wurde. Der MBK Nitro wird noch heute gerne Occasion gekauft. MBK stellte jedoch auch weiterhin Maschinen mit höhere Hubklasse (bis 125ccm) her und konnte so auch die PS-begeisterten Käuferschaft für sich begeistern. Sind Sie auf der Suche nach einem MBK-Motorrad? Dann werden Sie hier garantiert fündig!