328 APRILIA Motorrad

APRILIA

Die italienische Motorrad- und Motorrollermarke Aprilia wurde von Alberto Beggio kurz nach dem ersten Weltkrieg ins Leben gerufen. Als Vorbild für den Namen „Aprilia“ diente die Limousine Lancia Aprilia. Da Breggio dieses Auto für das Beste der Welt hielt, wollte er mit seiner gleichnamigen Motorradmarke in Bezug auf die Qualität gleich hohe Massstäbe setzen. Anfangs beschränkte sich der Italiener Breggio allerdings auf die Fertigung von Fahrrädern. Erst in den späten 60er Jahren konnte Breggio von seinem Sohn überzeugt werden, auch Mopeds und Roller zu entwickeln und zu verkaufen. Die ersten Modelle, die serienmässig gekauft werden konnten hiessen Aprilia Colibiri, Aprilia Daniela und Aprilia Packi. 1970 wurde mit dem Aprilia Scarabeo das erste Gelände-Motorrad vorgestellt. Nach und nach wurden weitere Aprilia-Modelle produziert und unter anderem auch in der Schweiz als Neu- oder Occasion Motorräder verkauft. Die Aprilia RS 50 beispielsweise ist ein italienisch-sportliches Kleinkraftrad, welches mit einem Minarelli-AM6-Motor angetrieben wird. Damit erreicht die Maschine Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 100km/h. Die Aprilia RS 50 ist heute auch als Occasion noch sehr beliebt. Im Jahre 2004 wurde Aprilia von der Piaggio-Gruppe aufgekauft, wodurch die Marke nun nach Honda und Yamaha den dritten Platz in der Weltrangliste belegt. Die Marke Aprilia hat sich vor allem in der Motocross-Szene einen grossen Namen gemacht. In der Produktion von Motocross-Motorrädern ist die Marke Aprilia Spitzenreiter und überzeugt mit einem sehr guten Preis/Leistungs-Verhältnis. Suchen Sie eine gebrauchte Aprilia 50 oder einen Aprilia Scarabeo? Hier finden Sie garantiert Ihre neuen und gebrauchten Aprilia-Traummotorräder zu günstigen Preisen!