Motorradprüfung - Der Weg zum Führerschein

Ob A1 oder A: Für jede Motorradkategorie gelten andere Voraussetzungen zum Erwerb des Führerscheins. Eine Übersicht.

Wie beim Auto gilt: Wer ein Motorrad fahren will, muss zuerst den Ausweis erwerben. Allerdings können die einzelnen Kategorien für Verwirrung sorgen. Wir versuchen zu helfen und zeigen, wie Sie am schnellsten an das ersehnte Billet kommen.

Kategorie A1

Mindestalter:
für A1 beschränkt (50 ccm mit max. 11 kw): 16 Jahre
für A1 unbeschränkt (125 ccm mit max. 11 kw): 18 Jahre

Für den Ausweis der Kategorie A1 müssen Sie zuerst eine Theorieprüfung bestehen. Anschliessend erhalten Sie einen Lernfahrausweis, welcher vier Monate gültig ist. Der weitere Verlauf hängt davon ab, ob Sie bereits einen Ausweis der Kategorie B (Auto) besitzen.

Falls ja, können Sie nach Absolvierung einer praktischen Grundschulung von 8 Stunden den Führerausweis A1 prüfungsfrei erlangen.

Falls nicht, muss zuerst einen Kurs in Verkehrskunde besucht werden, und danach die achtstündige Grundschulung. Anschliessend wird der Lernfahrausweis automatisch um 12 Monate verlängert. In dieser Zeit muss die praktische Prüfung abgelegt werden.

Spezialfall: Wird die Prüfung auf einem auf 45 km/h beschränkten Fahrzeug gemacht, erfolgt ein entsprechender Eintrag im Führerausweis.

Kategorie A

Mindestalter:
für A beschränkt (max. 35 kw/47,6 PS): 18 Jahre
für A unbeschränkt (über 35 kw/47,6 PS): 25 Jahre oder zwei Jahre Fahrpraxis A beschränkt

Auch für den Ausweis der Kategorie A müssen Sie zuerst eine Theorieprüfung bestehen. Anschliessend erhalten Sie einen Lernfahrausweis, welcher vier Monate gültig ist. Der weitere Verlauf hängt davon ab, ob Sie bereits einen Ausweis der Kategorie A1/B1 oder B besitzen.

Falls Sie einen Ausweis der Kategorie A1 besitzen, müssen Sie lediglich sechs Stunden Grundschulung sowie die praktische Prüfung absolvieren.

Falls Sie einen Ausweis der Kategorie B (Auto) besitzen, müssen Sie 12 Stunden Grundschulung sowie die praktische Prüfung absolvieren.

Wer keinen dieser Ausweise hat, muss zusätzlich zu den 12 Stunden Grundschulung auch einen Kurs in Verkehrskunde besuchen. Anschliessend wird der Lernfahrausweis automatisch um 12 Monate verlängert. In dieser Zeit muss die praktische Prüfung abgelegt werden.

Spezialfälle

Wer über 25 Jahre alt ist und die alte Kategorie A1 vor dem 1.4.2003 erworben hat, erhält die Kategorie A beschränkt geschenkt. Für die Kategorie A unbeschränkt muss nur eine praktische Prüfung, jedoch keine Grundschulung absolviert werden.

Wer unter 25 Jahre alt ist und die alte Kategorie A1 vor dem 1.4.2003 erworben hat, erhält die Kategorie A beschränkt geschenkt. Für die Kategorie A unbeschränkt muss eine 2-jährige Fahrpraxis und eine praktische Prüfung, jedoch keine Grundschulung absolviert werden.

Ab April 2016 wird die Kategorie A beschränkt von 25kW auf 35kW angehoben. Wer den Lernfahrausweis oder Führerausweis Kategorie A beschränkt auf 25kW besitzt und ab dem 1. April 2016 ein Motorrad mit einer Motorleistung bis zu 35kW lenken möchte, muss beim Strassenverkehsamt einen neuen Lernfahr- oder Führerausweis mit der entsprechenden Anpassung beantragen.

Fragen zur Motorradprüfung? Wir versuchen, euch weiterzuhelfen. Bitte im Kommentar euer Alter und die bereits gemachten Ausweiskategorien erwähnen.