Motorrad im Winter - Tipps für den Winterschlaf

Der Winter naht. Höchste Zeit, das Motorrad in den verdienten Winterschlaf zu schicken. Unsere Tipps, was man dabei beachten sollte.

Die Motorradsaison geht zu Ende, bald kommt der Schnee. Höchste Zeit also, das Motorrad einzuwintern. Grundsätzlich hat man zwei Optionen: selber machen oder machen lassen.

Die erste Möglichkeit: Überwintern zuhause

Der Vorteil einer Lagerung zuhause: es ist bei schönem Wetter möglich, das eingestellte Motorrad für eine Ausfahrt zu nutzen. Nur muss es danach wieder gereinigt werden. Ob sich das lohnt, muss jeder Motorradfahrer sebst abschätzen.

Grundsätzlich gilt: Ein grosser Service ist vor dem Einwintern nicht zwingend nötig. Das bedeutet aber natürlich nicht, das Motorrad einfach auf der Strasse stehen zu lassen.

Damit die Maschine den Winter gut übersteht, sollten die folgenden Punkte berücksichtigt werden:

  • Maschine gründlich reinigen und abtrocknen lassen
  • Tank ganz füllen, damit kein Wasser kondensieren kann
  • Batterie entweder ausbauen oder an den Strom hängen.
  • Reifen mit rund 1 bar über dem Normalwert aufpumpen
  • Maschine entweder auf den Ständer stellen oder aufbocken.
  • Der Lagerort sollte trocken sein. Eine Abdeckung schützt vor Russ und Staub

Nummer abgeben lohnt sich nicht

Heute lohnt es sich bei den meisten Versicherungen kaum mehr, die Nummernschilder einzuschicken. Im Gegenteil: „Sistierungsverzicht“ lautet das Motto. Um sich und den Versicherten den administrativen Aufwand zu ersparen, bieten viele Versicherungen die Möglichkeit von Ganzjahresprämien an, bei denen auf das Hinterlegen der Kontrollschilder beim Strassenverkehrsamt verzichtet wird. Dabei wird einberechnet, dass in den Wintermonaten wenig mit dem Motorrad gefahren wird – die Jahresprämie ist darum etwas billiger.

Die zweite Möglichkeit: Überwintern beim Fachmann

Immer mehr Händler bieten einen Winterservice an. Motorradfahrer können so ihr Schmuckstück dem Fachmann überlassen. Für eine Pauschale von rund 100 Franken und ein „Taggeld“ von einem Franken offerieren Händler, Zweiräder sicher und fachgerecht zu überwintern.

Dabei wird getan, was auch private Schrauber tun: die Batterie wird demontiert und das Motorrad gereinigt. Nach dem Winter gehört dann eine Kontrolle, die Montage der Batterie und eine kurze Probefahrt zum Serviceangebot.