Motorrad im Winter – darauf sollten Sie achten

Alljährlich schicken viele Biker ihre Motorräder in den wohlverdienten Winterschlaf. Damit es im Frühjahr jedoch nicht zum bösen Erwachen kommt, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, der Maschine vorab noch die richtige Zuwendung zu schenken.

So kommt das Motorrad gut durch den nächsten Winter

Statt dem Bike nur eine Plane überzuwerfen und es die nächsten Monate einfach zu vergessen, ist die sachgemässe Einwinterung wesentlich wirkungsvoller. Schliesslich möchte man die neue Saison nicht damit beginnen, Standschäden zu reparieren und Batterie-, Korrosions- oder sogar Vergaserprobleme lösen zu müssen. Daher wird der Tank randvoll mit Benzin gefüllt, um ein Rosten zu verhindern. Höherer Reifendruck hilft gegen den bekannten Standplattfuss, und nach der letzten Ausfahrt sollte man den Ölwechsel beim noch warmen Motor durchführen und den Ölfilter austauschen.

Mit den richtigen Vorbereitungen entspannt in die nächste Saison

Die gründliche Reinigung des Motorrads versteht sich von selbst, insbesondere jener Teile, die schwer zu erreichen sind. Konservierungssprays und Korrosionsschutzmittel dienen dem Erhalt des wertvollen Bikes. Der Vergaser sollte entleert werden, um harzige Rückstände zu vermeiden, die den Motor im Frühjahr unrund laufen lassen. Letztendlich wird auch die Batterie ausgebaut und gewartet. Am besten überwintert man sie in einem frostfreien Raum. Wer seinem Bike vor dem Abdecken mit einer Plane noch etwas besonders Gutes tun möchte, bockt es in der Garage auf und entlastet so die Reifen.

Diskutieren Sie mit